Liebes Publikum, bei uns geht es wieder los! Karten im Vorverkauf gibt es bei der Buchhandlung Thalia (Marktstr. 52).  Wir raten dazu, die Karten dort direkt vor Ort zu kaufen, da es telefonisch zurzeit Probleme gibt, die Filiale zu erreichen. Ansonsten bekommen Sie Karten aber auch wie gewohnt an der Abendkasse. Wir freuen uns darauf, Sie in unserem neuen Programm bei uns begrüßen zu dürfen! Bis ganz bald, Ihr Salon-Team!

»Flammen. Eine europäische Musikerzählung 1900–1918«

KONZERT! Literatur! Musikgeschichte!
Mit jeweils einem Satz aus: Claude Debussy: Streichquartett (1893) / Ethel Smyth: Streichquartett (1902/1912-13) / Paul Hindemith: Streichquartett Nr. 2 f-Moll (1918)

Volker Hagedorn (Autor) und Musiker:innen des Niedersächsischen Staatsorchesters Hannover | Mo | 26.9.2022 | 20 Uhr | Christuskirche, Conrad-Wilhelm-Hase-Platz 1

© Samantha Franson

Am 2. und 3. Oktober zeichnet das Staatsorchester Hannover mit dem Konzert Ekstase musikalische Entwicklungen zwischen 1908 und 1919 nach. Wir nehmen das zum Anlass, ein Buch kennenzulernen, das sich thematisch und zeitlich in derselben Epoche bewegt. Volker Hagedorns Flammen ist aus vielen Gründen außergewöhnlich. Es ist zum Beispiel ein faszinierender Hybrid aus Roman und Dokumentation; Debussy, Mahler, Schönberg (u.v.m.) begegnen uns als echte Typen; Zeit- und Musikgeschichte konvergieren fesselnd und überzeugend. Außerdem lernen wir mit Ethel Smyth – Komponistin, Dirigentin, Schriftstellerin, Salonlöwin, Suffragette – eine Frau kennen, die ein so wichtiges und spektakuläres Leben geführt hat, dass ihre Unbekanntheit unfassbar ist. Volker Hagedorn liest und erklärt, Swantje Köhnecke, Konzertdramaturgin an der Staatsoper Hannover, moderiert den Abend; und zwischendurch spielt ein Quartett von Musiker:innen des Staatsorchesters Werke mit Buchbezug. Eintritt 10/6 €

In Kooperation mit der Staatsoper Hannover.

»Die Schule der magischen Tiere«

Ein Eltern-Abend, ein Kinder-Abend, ein Kinderbuchautorinnen-Abend

Margit Auer (Autorin) | Di | 4.10.2022 | 18 Uhr | Conti-Foyer

© Richard Auer

Der Erfolg ist buchstäblich märchenhaft. Die Tiere sprechen für sich, und die Zahlen auch. Mehr als acht Millionen Exemplare hat Margit Auer von ihrer Kinderbuchreihe Die Schule der magischen Tiere seit 2013 weltweit verkauft. Mit 1,5 Millionen Besucher:innen war 2021 kein deutscher Kino-Film erfolgreicher als Die Schule der magischen Tiere. Nicht übel, gar nicht übel. Die Film-Fortsetzung startet im September 22. Und im Oktober erscheint Band 13. Happy Auer! Auch die Kinder sind glücklich. Und, Grundgütiger!, sie glotzen nicht, sie smartphonen nicht. Sie lesen. Old school Wertevermittlung! Zum Beispiel: Es ist ok, sich einen schönen starken Panther als magisches Tier zu wünschen. Aber noch viel besser, »eine kleine Schildkröte mit Stummelbeinen« zu kriegen. Oder, Kinder? Wie seht ihr das? Fragt! Und, Eltern, die ihr eure Kinder heute mal mit in den Salon nehmen dürft/sollt, welche Art von Magie müssen Worte haben, damit ihr sie selbst gerne (vor)lest? Sagt! Ein Abend zum Mit-Lesen, Mit-Hören und Mitmachen für alle. Es moderieren Tobias Goldfarb — Journalist, Dramatiker und (Kinderbuch-)Autor („Leo & Leo“) — sowie Bruno Blandzinski (10 Jahre), Auer-Fan. Eintritt 10/6 €

Spielfeld Gesellschaft

Aktuelles Programm

Programm 2022/2

Unser aktuelles Programm als PDF zum Herunterladen | Motiv: © »S« von Seb Lester (Typographie-Künstler)

Social Media

Newsletter

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie so auf dem Laufenden. | Jetzt abonnieren

Mitglied werden

FREIER Eintritt zu allen Salon-Veranstaltungen! Mit der Jahresmitgliedschaft im Förderkreis Literarischer Salon e.V. | Jetzt Mitglied werden

Karten

Karten zu unseren Veranstaltungen gibt es im Vorverkauf bei der Buchhandlung Thalia (Marktstraße 52) sowie bei uns an der Abend-kasse, die am Veranstaltungstag ab 19 Uhr öffnet.

Ermäßigter Eintritt für Schüler*nnen, Studierende und Azubis sowie Inhaber*nnen des HannoverAktivPass, eines Schwerbehinderten- oder Arbeitslosennachweises. 1 Euro Rabatt mit NDR Kultur Karte.