Ein Sachbuch zur Wehrhaftigkeit der Demokratie hat Konjunktur

Wolfgang Kraushaar (Politikwissenschaftler) | Mo | 15.4.2024 | 20 Uhr | Conti-Foyer

© Studioline Photography

Einen deutlichen Untertitel hat Wolfgang Kraushaar seinem Buch Keine falsche Toleranz gegeben: Warum sich die Demokratie stärker als bisher zur Wehr setzen muss. Auch das Vorwort des großen Liberalen Gerhart Baum ist ein Statement: Der Ex-Innenminister zitiert dort den Generalbundesanwalt mit dessen Hinweis, die Gefahr für die Demokratie komme »aus der Mitte der Gesellschaft«. Und Baum schreibt weiter: »Ich habe den Eindruck, dass diese Gefahr bisher nicht hinreichend wahrgenommen wird.« Kraushaars Buch ist im Herbst 2022 erschienen, es war frappierend hellsichtig – gerade in Hinsicht AfD, der ein Kapitel gewidmet ist: »Eine Partei als Scharnier«, die »die Weltanschauungsmuster und Ideologien ihrer Wählerschaft vom vorpolitischen in den parlamentarischen Raum« transportiert. Und die so davon träumen kann, bald entscheiden zu dürfen, wer deutsch ist und wer nicht. Salon-Moderator Jens Meyer-Kovac fragt: Wird sie das?​ Eintritt: 12/6 €

In Zukunft