Von der Abwehr zum Aktivismus

Neven Subotić (Fußballprofi) | Mo | 20.6.2022 | 20 Uhr | Conti-Foyer

© Buchcover Kiepenheuer & Witsch

»Ich habe viel Geld für Alkohol, Frauen und schnelle Autos ausgegeben, den Rest habe ich einfach verprasst.« Sagte George Best, europäischer Fußballer des Jahres 1968. Seitdem hat der Fußball in Sachen Kommerz Fortschritte gemacht. Ist naiv, wer meint, dass die Goldsteak- und Super-League-Kultur nicht mal langsam enden sollte? Wär’ das krass, wenn ein Fußballprofi mal nicht nur ausgeben würde, sondern alles geben. Also, nicht auf dem Platz, wo er das tun muss, sondern einfach so. Wie Neven Subotić, der beim BVB Deutscher Meister, beliebt, berühmt und betucht wurde. Auch er hatte mal ein großes Haus und drei Autos. So wie seine Mitspieler halt. Später, 2019 bei Union Berlin, fuhr er mit der S-Bahn zum Training. Und als das Training vorbei war, fuhr er zurück in seine Wohnung und widmete sich der Neven Subotić-Stiftung. Die ermöglicht Menschen in Äthiopien den Zugang zu Trinkwasser. Es heißt, Neven Subotić bezahlt die Verwaltung selbst. 400.000 Euro pro Jahr. Alles geben – der Titel seines Buchs ist Programm. Für die Moderationen von Andrea Schwyzer von NDR Kultur gilt das sowieso. Eintritt 10/6 €

Kooperation mit NDR Kultur; Ausstrahlung des Abends im Sonntagsstudio

Spielfeld Gesellschaft